Pflegemechanismen bei dem „Lernenden Expertensystem DBD KostenAnsätze“

erstellt von am 8, Sep 2015

Nach10 Jahren „Lernenden Expertensystem DBD KostenAnsätze“ haben sich im SKAN-Bau verschiedene Varianten der lernenden Preisbildung heraus kristallisiert. So haben sich für die verschiedenen Kostenarten die lernenden Projekt- und Betriebspreise (projektübergreifend) zum rationellen Kalkulieren bewährt. Lediglich bei der Kostenart „Stoffe“ musste zusätzlich ein Festpreis aufgenommen werden. Dieser wird als ein projekt-, lieferanten-, entfernungs- und mengenabhängiger Festpreis projektübergreifend zur Verfügung gestellt.

mehr

Ausgleichsberechnung

erstellt von am 8, Sep 2015

Gerichtsurteile haben noch Mals bestätigt, dass Deckungslücken nur dann geltend gemacht werden können, wenn man nachweisen kann, dass durch Erhöhung der Mengen bei anderen Positionen oder in anderer Weise (z.B. für geänderte Leistungen nach § 2 Abs. 5 VOB/B und für zusätzliche Leistungen nach § 2 Abs. 6 VOB/B) dieser Ausgleich berücksichtigt wurden. Dies hat der Auftragnehmer in geeigneter Form (Ausgleichsberechnung)  darzulegen Im „SKAN-Bau“ wurden auf Grund von sich änderten Rahmenbedingungen im Laufe der Zeit 4 verschiedene...

mehr

Schlussrechnung nicht prüffähig, da aktuelle Ausgleichsberechnung fehlt.

erstellt von am 8, Apr 2015

Seitdem die HOAI so erweitert wurde, dass auch das Prüfen von Nachträgen, Akontoforderungen und Rechnungen eine abrechenbare Leistung geworden ist, mussten wir auf die neuen Anforderungen reagieren.

mehr

Auf einen „Klick“ bei SKAN-Bau / ComputerSoftware Löwer

erstellt von am 20, Jan 2015

Um die Freigaben der Akontoforderung über Aufmaß (DA11)   zu ermöglichen, müssen die OZ Strukturen bei zusammengezogenen Dokumenten (Haupt-LV und Nachträge) stimmig hinterlegt sein. Ab sofort setzt das Programm beim Erstellen von Nachträgen gültige Titel- und Summen Beim Zusammenziehen wird Automatisch von mehreren zusammen zuziehenden Dokumenten die Titelstruktur durch setzten der Titelsummen gültig übernommen.

mehr

Erweiterte Schulungsmöglichkeiten

erstellt von am 3, Sep 2014

Schulungstermine für SKAN-Bau werden über die Internetseiten www.skan-bau.de veröffentlicht. Nach Anfrage stellen wir auch weitere Schulungstermine zur Verfügung.

mehr

Wie verhindert man, dass die Schlussrechnung mit dem vermerk „nicht prüffähig“, zurück gesendet wird?

erstellt von am 19, Mai 2014

Änderung der Rahmenbedingungen von öffentlichen Aufträgen hinsichtlich Ausgleichsberechnungen für Nachträge

Fast unbemerkt von den Bauausführenden wurde 2009 für die Architekten und Ingenieure die HOAI so geändert, dass sie von den Baukosten entkoppelt wurde. Mit der Änderung der HOAI 2013 wurde nun der Forderung entsprochen, auch das Prüfen von Nachträgen als eine abrechender Leitung nach HOAI aufzunehmen.

mehr

Schlussrechnung „nicht prüffähig“

erstellt von am 19, Aug 2013

Die Baustelle wurde mit einer nicht beanstandeten Bauabnahme abgeschlossen. Normalerweise erwartet man nun auch gutes Geld, d.h. die gestellte Schlussrechnung sollte jetzt auch bezahlt werden. Meist kommt dann jedoch das böse Erwachen, da plötzlich die Schlussrechnung mit dem Vermerk „nicht prüffähig“ zurück gesendet wird. Man versteht die Welt nicht mehr, denn mit diesem Architekten/Ingenieurbüro arbeitet man schließlich seit Jahren zusammen und die Schlussrechnung wurde in dieser Form immer akzeptiert. Warum mehren sich...

mehr

DBD-BauPreise EFB

erstellt von am 15, Jul 2013

    Die DBD-BauPreise EFB erzeugen über die STLB-Bau Leistungsbeschreibung einen entsprechenden Baupreis mit aufgegliederten Preisanteilen und einem Zeitwert. Die Preisanteile stellen die sogenannte horizontale Kalkulation dar, die Aufteilung der Preisanteile in Kostenarten. Besonders im öffentlichen Bereich wird diese Aufgliederung der Einheitspreise nach VHB 2012 über das Formblatt 223 nach Aufforderung abgefordert. EFB steht hier für die bis 2008 gültige Bezeichnung „Einheitliches Formblatt“. Die DBD-BauPreise EFB stellen...

mehr

DBD-KostenAnsätze

erstellt von am 15, Jul 2013

Die DBD-KostenAnsätze erzeugen über eine Leistungsbeschreibung entsprechende Kostenansätze. Die Kostenansätze stellen die sogenannte vertikale Kalkulation dar, die Aufteilung der Kosten in Kostengruppen. Diese wird im Allgemeinen auch als Urkalkulation bezeichnet. Besonders im öffentlichen Bereich wird diese sogenannte Urkalkulation nach VHB 2012 über das Formblatt 215 Pkt. 1 in einem verschlossenem Umschlag abgefordert.   Die Auszeichnung „DBD Premium Software Partner“ für die „DBD-KostenAnsätze“ erhielten...

mehr

DBD-KostenElemente

erstellt von am 15, Jul 2013

Die DBD-KostenElemente erzeugen über eine Funktionalbeschreibung ein LV. Dabei werden von wenig anzugebenden Grundmaßen die Mengen für die Ausschreibungstexte errechnet. Jeder dieser Ausschreibungstexte wird dabei mit einem Baupreis versehen, so dass sich bestimmte Beschreibungsmerkmale in der Angebotssumme widerspiegeln. Die Auszeichnung „DBD Premium Software Partner“ für die „DBD-KostenElemente“ erhielten wir auf Grund zusätzlichem Integrierungsaufwand.   Die in der Funktionalbeschreibung hinterlegten...

mehr